HUMUS-PLUS-VORSAAT

PDF PRODUKTBLATT

Profil

Diese Mischung eignet sich als Untersaat im Mais, da sie eine gute Narbe bilden kann und trotzdem den Mais nicht im Wachstum behindert. In der Jugend ist die Entwicklung dieser Untersaat eher langsam und der Aufwuchs ist nicht zu stark. Weder bei trockenen noch bei nassen Bedingungen wird der Mais negativ beeinflusst, gerade bei trockener Witterung bildet sich eine Wasser sparende Bodenbedeckung, die vor Verdunstung schützt. Selbst im Herbst ist der Bestand nicht zu mastig, so dass bei einer Behandlung der Maisstoppeln keine zusätzliche Energie verbraucht wird. Obwohl Rot- und Schafschwingel absolut winterfest sind, gibt es im Frühling keine Probleme bei der Zerkleinerung und Einarbeitung des Aufwuchses. Vor Zerkleinerung und Einarbeitung muss die Untersaat abgespritzt werden. Durch die große Wurzelmasse des Rotschwingels kann die Tragfähigkeit des Bodens verbessert werden und der Boden wird mit organischer Substanz angereichert.

  • Mais-Untersaat
  • Aussaat direkt vor oder nach dem Maislegen
  • Bodenbedeckung & Erosionsschutz
  • Schutz vor Nährstoffauswaschung

Zusammensetzung

10% Härtlicher Schwingel
90% Rotschwingel (horstbildend)
10% Härtlicher Schwingel
90% Rotschwingel (horstbildend)

Weitere Informationen

Aussaattermin direkt vor bzw. nach der Maisaussaat
Aussaattermin direkt vor bzw. nach der Maisaussaat

Anbauhinweise

Aussaatstärke 7 - 10 kg/ha als Breitsaat
Aussaatstärke 7 - 10 kg/ha als Breitsaat

Die hier genannten Sorteninformationen, Empfehlungen und Darstellungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Wir können nicht garantieren, dass die beschriebenen Eigenschaften wiederholbar sind. Alle Angaben dienen als Entscheidungshilfe. Mischungszusammensetzungen können sich bei Nichtverfügbarkeit einzelner Sorten ändern. Stand 01/2021, Änderungen vorbehalten.