COUNTRY HORSE 2120

PDF PRODUKTBLATT

Profil

Diese Mischung enthält hohe Anteile an Gräsern, die einen niedrigen Fruktangehalt erwarten lassen. Dadurch ist es möglich, das Risiko der Entstehung von Hufrehe nach dem Weideauftrieb zu reduzieren. Die Mischung eignet sich daher zur Weidenutzung. Darüber hinaus kann sie ebenfalls zur Heu- und Silageproduktion eingesetzt werden. Bei starkem Tritt oder Verbiss ist jedoch vorrangig COUNTRY Horse 2117 zu empfehlen.

  • Fruktanreduziert
  • Für Weide, Heu- und Silageproduktion

Zusammensetzung

30% Wiesenlieschgras
25% Wiesenschwingel
15% Wiesenrispe
15% Rotschwingel
5% Rohrschwingel
5% Wiesenfuchsschwanz (früh)
5% Deutsches Weidelgras
30% Wiesenlieschgras
25% Wiesenschwingel
15% Wiesenrispe
15% Rotschwingel
5% Rohrschwingel
5% Wiesenfuchsschwanz (früh)
5% Deutsches Weidelgras

Aussaatform

Neuansaat
Neuansaat

Anbauhinweise

Aussaatstärke 40 kg/ha
Nutzungen pro Jahr 2 - 3
Aussaatstärke 40 kg/ha
Nutzungen pro Jahr 2 - 3

Hinweise

Fruktane (Zuckerverbindungen) stehen in der Diskussion, Hufrehe bei anfälligen Pferden zu fördern. Die Fruktangehalte in Grünlandaufwüchsen sind neben den Gräserarten insbesondere von Witterungsfaktoren abhängig. Sie liegen außerhalb unseres Einflussbereiches, daher kann ein niedriger Fruktangehalt nicht garantiert werden.

Die hier genannten Sorteninformationen, Empfehlungen und Darstellungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Wir können nicht garantieren, dass die beschriebenen Eigenschaften wiederholbar sind. Alle Angaben dienen als Entscheidungshilfe. Mischungszusammensetzungen können sich bei Nichtverfügbarkeit einzelner Sorten ändern. Stand 01/2021, Änderungen vorbehalten.