Die Weiße Lupine war lange Zeit eine sehr wichtige Kulturpflanze für die tierische und menschliche Ernährung, bis sie in den 90er Jahren nahezu vollständig aus dem Anbau in Europa verschwand. Grund dafür war die Pilzkrankheit Anthraknose, die sich nicht wirtschaftlich bekämpfen ließ. Der Pflanzenzüchtung ist es nun gelungen, Sorten zu entwickeln, die dieser Krankheit trotzen. Sie sind tolerant gegenüber dem Pilz und können zwar erkranken, leiden aber nicht so sehr darunter. Erst dieser Forschungserfolg macht den Anbau der Weißen Lupine wieder möglich. 

In diesem Anbauratgeber haben wir auf 48 Seiten für Sie wichtiges Wissen rund um die Weiße Lupine und ihren Anbau zusammengefasst. Wir freuen uns, wenn diese nützliche Kultur wieder ihren Platz in der Fruchtfolge findet.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der hohen Nachfrage nur ein Anbauratgeber pro Person bestellt werden kann.