Deutsche Saatveredelung AG (DSV)
PDF Produktblatt

FRIEDA

Weiße Süßlupine

Eine wahre Eiweißbombe

  • Bitterstoffarmer Verzweigungstyp
  • Hohe Erträge an hochwertigem Eiweiß zur Verfütterung
  • Eignung für die Humanernährung, geringerer Alkaloidgehalt als CELINA
  • GVO-freie einheimische Eiweißpflanze mit besserer Klimaadaption als Soja
  • FRIEDA ist deutlich ertragssicherer als alle bisher zugelassenen Sorten, da tolerant gegen Anthraknose
  • Besseres Ertragspotenzial, höhere Eiweißgehalte bei besserer Platzfestigkeit als Blaue Lupinen
  • Tiefreichende Pfahlwurzel und deshalb sehr unempfindlich gegenüber Sommertrockenheit
  • Sehr gute Druschfähigkeit aufgrund gleichmäßiger Korn/Stroh-Abreife und hohem Hülsenansatz

Anbauhinweise

Aussaatmenge60 Kö/m² bei Reihenabständen von 12 bis 25 cm
AussaatterminMitte März bis Mitte April
NutzungHochwertiges Eiweißfutter für die Viehfütterung
StandortAlle Böden ohne Staunässe
Besondere EigenschaftenHöhere Ertragssicherheit durch Toleranz gegen Anthraknose, der wichtigsten Lupinenkrankheit, die zum vollständigen Ertragsausfall führen kann.

Wachstum
Determinierter Wuchs1 (fehlend)
Blühbeginn3 (früh)
Reife4 mittel bis früh
Pflanzenlänge5 (mittel)
Neigung zu Lager3 (gering)

Ertrag
Kornertrag6 (mittel bis hoch)
Rohproteinertrag7 (hoch)

Qualität
TKM7 (hoch)
Rohproteingehalt3 (gering)
Bitterstoffgehalt1 (bitterstoffarm)

X
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.