02.06.20121
204 Wörter | 1382 Zeichen

Die Deutsche Saatveredelung AG bietet in diesem Jahr aufgrund hoher Nachfrage wie im letzten Jahr eine umfangreiche Seminarserie zum Thema Boden an.

An mehr als 20 Orten wird anhand von Bodenprofilen, Zwischenfruchtdemonstrationen und praktischen Bodentests gezeigt, wie die Bodenbiologie richtig bewirtschaftet werden kann. Je nach Termin stehen die bekannten Bodenkundler Hans Unterfrauner (TB Unterfrauner), Klaus Keppler (GKB), Dr. Gernot Bodner (BOKU Wien), Dr. Norman Gentsch (Institut für Bodenkunde, Hannover) und der DSV Experte Jan-Hendrik Schulz für Diskussionen zur Verfügung. Die Veranstaltungen finden von Ende Juli bis Ende Oktober statt und sind ab sofort kostenfrei im Internet https://www.dsv-saaten.de/bodenrundreise-2021  buchbar. Die Teilnehmerzahlen sind beschränkt.

Desweiteren macht die DSV darauf aufmerksam, dass sie im Rahmen der Bodenrundreise innovative Betriebe besucht, denn Bodenfruchtbarkeit und Bodenschutz rücken immer mehr in den Fokus einer zukunftsfähigen Landwirtschaft. Die Zeichen der Zeit stehen auf immergrüne Systeme zur richtigen Bewirtschaftung der Bodenbiologie. Diese „Reise“ wird filmisch dargestellt. Interessierte können die Beiträge auf den Social Media Kanälen YouTube, Facebook und Instagram verfolgen. Unter dem Hashtag #bodenrundreise2021 sind alle Beiträge zu finden.