Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Getreidesorten aus DSV Vertrieb

Innovation ist unsere Tradition

Zunehmende Restriktionen, veränderte Klimabedingungen, neue Krankheiten und der Wegfall von Wirkstoffen setzen die Landwirte unter Druck. In diesem Umfeld müssen moderne Sorten mehr leisten als nur gute Erträge. Unser Handwerk ist seit Jahrzehnten die Züchtung von angepassten und effizienten Sorten, die auf der einen Seite hohe agronomische Leistungen bringen und auf der anderen Seite Ihren Ansprüchen und denen der verarbeitenden Industrie und des Endverbrauchers gerecht werden. Auch  für die kommende Saison hat die DSV wieder Lösungen für Ihre betriebliche Praxis:

Neue Hochertragssorten zugelassen 

Das DSV Gerstenportfolio verstärkt sich mit zwei mehrzeiligen Spitzensorten:  ESPRIT und VIOLA. Sie belegen nach dreijähriger offizieller Wertprüfung den ersten und zweiten Platz im Kornertrag und setzen somit neue Maßstäbe auf dem Gerstenmarkt. VIOLA ist die einzige Liniensorte mit der Höchstnote 9 im behandelten Kornertrag. Zusätzlich liefert sie die beste Strohstabilität im Mehrzeilersegment kombiniert mit einem früheren Ährenschieben und früher Reife. ESPRIT besticht durch das sehr hohe Ertragspotenzial und auch durch hervorragende Kornqualitäten, was zu den höchsten Marktwareerträgen des Zulassungsjahrgangs führte. Auch im Weizen gibt es Neuigkeiten:  COMPLICE (B) ist ein begrannter und früher Sortentyp mit einer ausgesprochen guten Stresstoleranz.

Der Schlüssel zum Erfolg: Resistenzzüchtung 

Die Resistenzzüchtung ist die Grundlage zukünftiger Pflanzenschutzstrategien. Neben PARADIES, der ersten mehrzeiligen Wintergerstensorte in Deutschland mit Resistenz gegen das Gerstengelbverzwergungsvirus, gibt es jetzt eine absolute Neuheit: die multi­resistente mehrzeilige Wintergerste SENSATION. Die Sorte ist resistent gegen das Gerstengelb verzwergungsvirus (BYDV), die bodenbürtigen Gerstengelbmosaikviren (BaYMV) Typ 1 und 2 sowie gegen das milde Gerstengelbmosaikvirus (BaMMV). So bietet SENSATION ein hohes Maß an Anbausicherheit und Einsparpotenzial  beim Insektizideinsatz. Auch der Anbau der Weißen Lupine als heimischer  Eiweißlieferant ist dank innovativer Resistenzzüchtung wieder möglich: mit   FRIEDA und  CELINA stehen zwei anthraknosetolerante Sorten zur Verfügung, mit denen die Sojaalternative wieder auf unsere Felder zurückkehrt.

 

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies