Deutsche Saatveredelung AG (DSV)
PDF Produktblatt

BONFIRE

Winterroggen

Der ganz frühe Grünschnittroggen

Der Grünroggen Bonfire wird als Winterzwischenfrucht angebaut und eignet sich zur Futternutzung oder für die Biogasproduktion. Die Sorte zeigt eine sehr schnelle Herbst- und Frühjahrsentwicklung. Dadurch sichert sich Bonfire gegenüber anderen Sorten ein nach hinten erweitertes Aussaatfenster. Mit dem Pflanzenwachstum werden Nährstoffe aufgenommen und in der Biomasse konserviert. Die Auswaschungsgefahr von Stickszoff über die Wintermonate ist gering. Bonfire kann die Winterfeuchte sehr gut nutzen und in Ertrag umwandeln. Das frühe Ährenschieben dieser Sorte macht auch eine frühe Ernte möglich. Das schafft gute Bedingungen für die folgende Hauptfrucht wie z.B. Mais. In der Fruchtfolge Roggen-Mais werden mit Bonfire höchste Erträge erzielt.

Anbauvorteile Bonfire

  • Rasche Bodebedeckung im Herbst
  • Nährstoffkonservierung
  • Sehr gute Nutzung der Winterfeuchte
  • Schmackhaftes Futter
  • Gute Gasausbeute in der Biogasanlage

 

Zwischenfruchtart: Winterzwischenfrucht

Anbauhinweise
StandortBONFIRE stellt keine besonderen Ansprüche an den Standort und an die Bodengüte.
SaatzeitAnfang September bis Ende Oktober (für höchste Erträge wird die Aussaat im September empfohlen)
SaattechnikDrillsaat
Saattiefe1- 2 cm Saattiefe
SaatmengeAnfang September: 100-130 kg/ha, bei späterer Aussaat Saatstärke erhöhen
Düngung100 kgN/ha