Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Feldproduktion

Neben der Züchtung räumt die DSV traditionell der Saatgutvermehrung einen hohen Stellenwert ein. Weltweit werden hierfür 25.000 Hektar bearbeitet. Die Hauptschwerpunkte in der Saatgutproduktion liegen in der Vermehrung von Gräsern und Winterraps. Darüber hinaus werden Kleearten, Zwischenfrüchte und andere Ölfrüchte vermehrt.

Beim Winterraps werden insbesondere in der Hybridrapsproduktion Vermehrungen vornehmlich im In- aber auch im Ausland mit hohen Anforderungen an die Qualität und Sortenreinheit angelegt.

In der Gräserproduktion werden hauptsächlich eigene Sorten vermehrt. Neben Ertrag und Qualität ist „Samenertrag in der Saatgutproduktion“ ein wichtiges Merkmal im Züchtungsprogramm. Umfangreiche Samenertragsprüfungen, die nach den neuesten produktionstechnischen Erkenntnissen durchgeführt werden, sichern und fördern den züchterischen Fortschritt in der Grassamenproduktion.

Die DSV arbeitet mit qualifizierten und erfahrenen Vermehrungsbetrieben eng zusammen. DSV Anbauberater stehen für die produktionstechnische Beratung vor Ort mit den Vermehrungsbetrieben in Kontakt.

Die Beratung ist auf eine pflanzenbaulich und ökonomisch ausgefeilte Produktionstechnik ausgerichtet, die eine Erzeugung von gesundem, arten- und sortenreinem Saatgut mit hoher Qualität zum Ziel hat.
Durch eigene Versuche und aktive Mitarbeit im DLG Ausschuss „Gräser, Klee und Zwischenfrüchte“ sowie intensivem Erfahrungsaustausch innerhalb der DSV - Gruppe wird die Anbautechnik in der Gräsersaatgutvermehrung ständig weiter entwickelt.

In den Vermehrungsbetrieben hat die Saatgutproduktion von Gräsern einen festen Platz in der Fruchtfolge eingenommen. Neben der ökonomischen Leistung trägt die positive Humusbilanz zur Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit bei und hebt somit die Rentabilität der gesamten Fruchtfolge an.

Wie die Produktion ist auch die weitere Verarbeitung des Saatgutes konsequent auf Qualität ausgerichtet. Die DSV verfügt im In- und Ausland über moderne Aufbereitungsanlagen, die eine zügige und reibungslose Annahme der Saatgutrohware, deren schonende Trocknung, Reinigung und Sortierung, eine je nach Art exakt dosierte Beizung, eine flexible und sortenreine Lagerung sowie eine automatische Verpackung und kundengerechte Palettierung des Saatgutes gewärhleisten. In allen Stufen der Aufbereitung und des Vertriebes werden regelmäßige Qualitätskontrollen im eigenen Labor durchgeführt.

Hier finden Sie ein Video unserer hochmodernen Beiz- und Verpackungsanlage in Lippstadt...