Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Presseinformation

18.12.2017
186 Wörter, 1242 Zeichen

Ludger Alpmann, Raps Produktmanager der Deutschen Saatveredelung AG (DSV), beendet sein aktives Berufsleben

Zum Januar 2018 beendet Ludger Alpmann, deutschlandweit anerkannter Experte im Rapsanbau, nach 45 Jahren Tätigkeit für die DSV seinen aktiven Dienst als Produktmanager.

Ludger Alpmann begann 1973 eine Ausbildung zum Landwirtschaftlich Technischen Assistenten in der Saatzuchtstation des Pflanzenzuchtunternehmens in Salzkotten-Thüle. Nach dem folgenden Studium der Agrarwirtschaft an der Fachhochschule Osnabrück, kehrte Alpmann zur DSV zurück und nahm als Anbauberater seine Tätigkeit auf. Schnell spezialisierte er sich auf die Kulturart Raps und wurde hier im Laufe seiner langjährigen Schaffensperiode auch im Rapool-Ring, der Rapsvermarktungsgemeinschaft DSV, NPZ (Norddeutsche Pflanzenzucht Hans-Georg Lembke KG) und WvB (W. von Borries-Eckendorf GmbH & Co. KG), zu einem angesehenen Experten. Er trieb die Entwicklung des Rapsanbaus in Deutschland voran und führte vom 00-Raps bis hin zu den hochertragreichen neuen MSL- und Ogura- Hybriden zahlreiche neue Rapssorten in den deutschen Markt ein. Ludger Alpmann ist langjähriges Mitglied der Fachkommission für Produktionsmanagement für Öl und Proteinpflanzen, UFOP.


Ansprechpartner:

Angelika Hemmers

Deutsche Saatveredelung AG
Weissenburger Straße 5 Fon + 49 2941 296 0 Vorstand:
59557 Lippstadt Fax + 49 2941 296 100
Postfach 1407
Dr. Eike Hupe
59524 Lippstadt www.dsv-saaten.de Clive Krückemeyer
Sitz der Gesellschaft:
Lippstadt
Handelsregister:
Amtsgericht Paderborn,
HRB Nr. 7456
X
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.