Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Presseinformation

25.08.2016
175 Wörter, 1327 Zeichen

GPS-Mischungen bewähren sich in der Fütterung und als Biogassubstrat

 

Die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) weist auf die hervorragende Eignung ihres GPS-Mischungssortiments für die Verfütterung hin. Mischungen wie Wickroggen-GPS Plus oder FutterGas-GPS können als verlässliches Futter eingeplant werden.

Mit ca. 5-6 MJ NEL/kg TM können mit den Gemengen aus Leguminosen, Getreide und Grasuntersaat solide Futterwerte erreicht werden, dies bestätigen mehrjährige Praxis- und Versuchsergebnisse. Nicht zu unterschätzen ist außerdem der Wert der Schmackhaftigkeit und die damit verbundene, erhöhte Futteraufnahme. Durch den Anteil von Wicken und Futtererbsen, werden die Mischungen besonders gerne von den Tieren gefressen. Bestätigt hat sich ebenfalls die Vorzüglichkeit als Substrat, so liegt Wickroggen-GPS Plus bei ca. 550 l/kg TM Biogasertrag.


Die Gemenge aus Leguminosen, Getreide und Grasuntersaat können von September bis Mitte Oktober gesät werden. Es sind weder Herbizid- noch Fungizidmaßnahmen notwendig. Durch die zahlreichen Komponenten sind die Mischungen sehr ertragsstabil und fördern die Bodenfruchtbarkeit. Nach der GPS-Ernte Mitte Juli kann die integrierte Grasuntersaat weiter als Futter genutzt oder für das Greening angerechnet werden.
Die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) ist führend im Bereich GPS-Mischungen.


Ansprechpartner:

Carmen Fiedler

Deutsche Saatveredelung AG
Weissenburger Straße 5 Fon + 49 2941 296 0 Vorstand:
59557 Lippstadt Fax + 49 2941 296 100
Postfach 1407
Dr. Eike Hupe
59524 Lippstadt www.dsv-saaten.de Clive Krückemeyer
Sitz der Gesellschaft:
Lippstadt
Handelsregister:
Amtsgericht Paderborn,
HRB Nr. 7456
X
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.