Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Presseinformation

09.11.2018
302 Wörter, 2283 Zeichen

DSV stärkt mit PlantHUB Partnerschaft zwischen Hochschulen und Industrie

Die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) beteiligt sich derzeit an einem innovativen, neuen Forschungsprogramm der Europäischen Union zur Förderung von Partnerschaften zwischen Wissenschaft und Industrie. Das Programm mit dem Namen PlantHUB steht für die Förderung des Technologietransfers, verantwortungsvolle Forschung und Innovation in den Pflanzenwissenschaften.

PlantHUB wird durch das EU-Programm "Horizon 2020" finanziert und bietet 10 Doktoranden die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte zu gleichen Teilen bei dem akademischen sowie industriellen Partner durchzuführen.
Das vom Kompetenzzentrum für Pflanzenwissenschaften der drei Hochschulen ETH Zürich, Universität Zürich und Universität Basel (PSC) in der Schweiz ins Leben gerufene Programm baut auf dem bereits vorhandenen Doktoratsprogramm ‘Plant Science’ des PSC auf, dass eine breite Palette von Pflanzenzüchtungs- und Produktionsaktivitäten umfasst.
Zwei der PlantHUB-Doktoranden haben die Zusammenarbeit mit der DSV und der Arbeitsgruppe ‘Molekulare Pflanzenzüchtung’ an der ETH Zürich bereits begonnen. An den Züchtungsstandorten Ven-Zelderheide, Niederlande und Poel, Mecklenburg-Vorpommern sind die Projekte darauf ausgelegt die Entwicklung neuartiger molekularer Züchtungstechniken voranzutreiben, und dadurch die bestehenden Methoden zur Züchtung von Weidelgras mit molekularen Werkzeugen zu erleichtern. So soll unter anderem durch markergestützte Selbstungen die Selektionsbasis von Zuchtmaterial, erweitert werden.
Auf diese Weise beschäftigen sich die Doktoranden sowohl mit wissenschaftlich interessanten als auch mit praxisrelevanten Forschungsansätzen. Idealerweise wird diese Art der Zusammenarbeit zu einem engeren Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie führen und den Wissenstransfer effizient gestalten. Die DSV unterstützt mit diesem Engagement die Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern und bietet ihnen die einzigartige Möglichkeit, sich im Rahmen ihrer Forschungsarbeiten in die praktische Pflanzenzüchtung einzubringen.
PlantHUB wird gefördert durch die Fördermaßnahme Marie Skłodowska-Curie No 722338 des Forschungs- und Innovationsprogrammes “Horizon 2020” der Europäischen Union.


Weitere Informationen zum PlantHUB-Programm finden Sie unter:
https://www.plantsciences.uzh.ch/en/research/fellowships/PlantHUB.html


Ansprechpartner:

Michael Koch

Deutsche Saatveredelung AG
Weissenburger Straße 5 Fon + 49 2941 296 0 Vorstand:
59557 Lippstadt Fax + 49 2941 296 100 Johannes Peter Angenendt
Postfach 1407
Dr. Eike Hupe
59524 Lippstadt www.dsv-saaten.de Clive Krückemeyer
Sitz der Gesellschaft:
Lippstadt
Handelsregister:
Amtsgericht Paderborn,
HRB Nr. 7456
X
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.