Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Greeningkonforme Fruchtfolgen

Im Folgenden haben wir für Sie Fruchtfolgen zusammengestellt, die nach den Gesetzesvorlagen Nov. 2014 greeningkonform sind.

 

Marktfruchtbetrieb

 

1 Aufgelockerte Rübenfruchtfolge mit breiter Risikostreuung, TerraLife und Getreide verringern das Heterodera-Potenzial
2 Mais-Rübenfruchtfolge, durch TerraLife wird das Rhizoctonia- und Fusariumrisiko gesenkt
3 Körnerleguminosen und Sommergetreide in der Fruchtfolge bringen zusätzliche Anbaudiversifizierung und arbeitswirtschaftliche
Vorteile: + Bodenfruchtbarkeit, + N-Nachlieferung, + Unkrautbekämpfungsoptionen
4 In Grenzlagen kann Sommergetreide anstelle von Mais eine interessante Alternative sein
5 Kartoffel-Getreidefruchtfolge mit Mais als weitere Sommerung
6 Kartoffelfruchtfolge für Trockenstandorte, Mais nach Kartoffeln ist durch TerraLife kein Problem
7 Ideale Fruchtfolge für Kombination Kartoffeln + Milchvieh auf leichten Böden

 

Biogasbetrieb

1 Breite Fruchtfolge für Ackerfuchsschwanz-Problemstandorte, Minimierung des Ertragsrisikos durch unterschiedliche
Energiepflanzenmischungen, Integration von TerraLife sichert ökologische Vorrangfläche
2 Einfache Energiepflanzenfruchtfolge mit Kombinationsmöglichkeit für Milchviehnutzung
3 Maisfruchtfolge für Trockenstandorte mit Sorghum, dadurch Ertragsstabilität für Trockenstandorte und Zünslerbzw.
Wurzelbohrergebiete

 

Futterbaubetrieb

1 Ideale Bodenfruchtbarkeit und N-Bereitstellung durch Kleegras, Schnittnutzung mindert Unkrautdruck
2 Futterbaufruchtfolge für Trockenstandorte, sehr hoher Futterwert und Schmackhaftigkeit durch Legu-Hafer-GPS und Luzerne
3 Gesunde, ertragreiche Fruchtfolge mit hohem Futterwert

 

Veredelungsbetrieb

1 Durch den Einsatz von Sommergetreide bessere Ackerfuchsschwanzbekämpfung und geringere PSM-Intensitäten
2 Erbse als ideale Vorfrucht vor Raps und zusätzliche Anrechenbarkeit als öVF
3 Für Höhenlagen, Mais-Grenzstandorte, Brache kann auch als extra Kultur angerechnet werden
4 Klassische Veredelungsfruchtfolge
5 Emslandfruchtfolge mit maximaler Maisfläche

 

Hinweis: Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen (Stand 01.2015), aber ohne Gewähr auf Vollständig- und Richtigkeit. Die umfangreichen Rechtstexte werden derzeit in den Bundesländern unterschiedlich interpretiert. Bitte beachten Sie daher die aktuellen Aussagen der regionalen Beratung!


Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies