Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Sklerotinia-Befallsrisiko bestimmen

So schätzen Sie das Sklerotinia-Befallsrisiko richtig ein - Erstellen Sie eine Prognose anhand einfacher Kriterien

Ist in den letzten Jahren im Rapsschlag Weißstängeligkeit aufgetreten?

Ja

10

Nein

0

 

Der Rapsschlag liegt:

An See- oder Flussmarschen

20

In Waldrand- und Seenähe, in Senken

10

Offen, gut durchlüftet

0

 

Wie ist die Großwetterlage zur Vollblüte?

Wechselhaft

20

Trocken

0

 

Wie beurteilen Sie die Bodenfeuchtigkeit? (Beginn bis Mitte Blüte)

Feucht

15

Trocken

0

 

Wie beurteilen Sie die Taufeuchtigkeit im Bestand?

Die Pflanzen sind morgens nass

5

Die Pflanzen sind morgens trocken

0

 

Findet man zum Zeitpunkt vor/in der Vollblüte Apothecien (gelborange bis hellbraune Fruchtkörper, 6-15 mm großer Durchmesser) im Feld?

Apothecien findet man im Feld oder auf vorjährigem Raps in der Nähe

20

Apothecien in den Kontroll-Sklerotinia-Depots (amtlicher Dienst)

10

Keine Apothecien im Feld oder auf vorjährigem Raps in der Nähe

0

 

Rapsanbau in der Fruchtfolge

Zweijährige Anbaupausen (33 %)

20

Dreijährige Anbaupausen (25 %)

10

Vierjährige und längere Anbaupausen
(< 20 %)

0

 

Wie ist die Ertragserwartung?

> 35 dt/ha

10

< 35 dt/ha

0

 

Ihre Punktzahl

 
 

Sklerotinia-Prognose

Empfehlung:

0 - 30 Punkte - nicht kritisch

Keine Behandlung nötig

30 - 60 Punkte - kritisch

Behandlungsnotwendigkeit unsicher

60 - 115 Punkte - sehr kritisch

Behandlung notwendig

Quelle: geändert nach "Ratgeber Pflanzenbau und Pflanzenschutz", Ausgabe 2000, Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe