Deutsche Saatveredelung AG (DSV)
PDF Produktblatt

JOY

Die ultrafrühe Sorte hat eine sehr schnelle Entwicklung und kann sowohl früh als auch sehr spät bis zum 20.6. ausgesät werden. Die starke Jugendentwicklung trägt zur Unkrautunterdrückung bei. JOY bietet durch seine Frühreife eine interessante Option in der Fruchtfolgegestaltung. JOY kann als Zweitfrucht nach dem bewährten Landsberger Gemenge oder Wickroggen-GPS Gemenge bestellt werden oder auch in Grenzlagen eine Option zum Maisanbau darstellen. Die Sorte hat ein gutes Ertragspotenzial mit hohem Stärkegehalt. JOY sollte etwas dichter angebaut werden.

Mit JOY wurden erste gute Erfahrungen mit der Schadensminimierung durch Wildschweine gemacht. Wenn in Gebieten mit Wildschweinen JOY in Form von Streifen in den normalen Maisbestand gedrillt wird, konzentrieren sich die Wildschweine zunächst auf diese Sorte, weil sie deutlich früher ist. Schäden am Hauptbestand werden so eine Zeit lang vermindert.

  • Sehr frühe Blüte für schnelle Ernte
  • Ideale Spätsaateignung

Reife/Nutzung
SiloreifeKörnerreifeSiloKornEnergie
150 (ca.)160 (ca.)+++-+
Beschreibung
SortentypHybridform/Korntyp
Ultrafrüher Silomais mit gutem Ertragspotenzial und sehr hohem StärkegehaltVierfachhybride/Hartmais
Anbau und agronomische Eigenschaften
AussaatterminAussaatstärke Silomais Pflanzen/m²Aussaatstärke Körnermais Pflanzen/m²StandortStandfestigkeit
früh bis sehr spät10-12/alle Standortehoch

Ertragsstruktur/Qualität
TM-Ertrag Energieertrag Stärkertrag Stärke-% Verdaulichkeit Kornertrag
•• ••• •• º
Züchtereinstufung: ••• = sehr gut/sehr hoch | •• = gut/hoch | = mittel

Resistenzen
Beulenbrand Fusarium Helminthosporium
••
Züchtereinstufung: ••• = sehr gut/sehr hoch | •• = gut/hoch | = mittel