Deutsche Saatveredelung AG (DSV)
PDF Produktblatt

DISCUS

Winterweizen

Eine runde Sache

 

  • Mehrjährig ertragsstark
  • Mittellange Pflanzenlänge
  • Hervorragende Blatt- und Ährengesundheit
  • Späterer N-Bedarf im Frühjahr, da späterer Wuchsbeginn

 

Qualitätsgruppe A
Typ Kompensationstyp mit höherer Bestandesdichte
Produktionsziel Sichere A-Qualität bei hoher Fallzahlstabilität und sicherem Proteingehalt. Sehr guter Frühsaat- und Maisweizen.

Ertrag/Ertragsstruktur
Kornertrag Stufe 1 - unbehandelt 6 mittel bis hoch
Bestandesdichte 6 mittel bis hoch
Kornzahl/Ähre 5 mittel
Tausendkorngewicht 5 mittel
Agronomische Eigenschaften
Ährenschieben 5 mittel
Reife 5 mittel
Pflanzenlänge 6 mittel bis lang
Neigung zu Auswinterung 4 gering bis mittel
Neigung zu Lager 5 mittel
Trockentoleranz gut
Herbstentwicklung --
Frühjahrsentwicklung -
Bestockungsfähigkeit ++
Pflanzenschutz
Frühsaat +++
Spätsaat 0
Maisvorfrucht +++
Stoppelweizeneignung ++
Mulchsaateignung ++
Schwächere Standorte ++
Resistenzeigenschaften
Halmbruch 5 mittel
Mehltau 2 sehr gering bis gering
Blattseptoria 4 gering bis mittel
DTR/HTR: 4 gering bis mittel
Gelbrost 5 mittel
Braunrost 6 mittel bi stark
Fusarium 3 gering
Spelzenbräune (4) (gering bis mittel)
Qualität
Fallzahl 7 hoch
Fallzahlstabilität + (++) mittel bis hoch (hoch)
Rohproteingehalt 6 mittel bis hoch
Sedimentationswert 7 hoch
Volumenausbeute 6 mittel bis hoch
Hektolitergewicht (++) (hoch)



Sortenprofil
Stoppelweizen
Maisvorfrucht
Mulchsaat
Frühsaat
Spätsaat
Leichte Böden
++
+++
++
+++
0
++
Stoppelweizen = +, d.h. Pflugfurche empfohlen; ++ oder +++ d.h. kann auch als Mulchsaat gedrillt werden; Maisvorfrucht = 0, d.h. pflügen wird empfohlen
Produktionsziel

Sichere A-Qualität bei hoher Fallzahlstabilität und sicherem Proteingehalt. Sehr guter Frühsaat- und Maisweizen.

Sortentyp

Kompensationstyp (BD) mit höherer Bestandesdichte, mittlerer bis hoher Kornzahl/Ähre und geringerer bis mittlerer TKM. Langtagstyp mit hohem Vernalisationsanspruch.

Saatzeit/Saatstärke

Sehr gute Frühsaateignung, da sehr langsame Herbstentwicklung. Sehr frühe bis mittelspäte Saattermine.
Sehr früh: 200-220 Körner/m²
Früh: 230-260 Körner/m²
Normal: 280-320 Körner/m²
Mittelspät: 350-420 Körner/m²
Geringere Saatstärken bei günstigen Bodenbedingungen und auf Trockenstandorten.
Höhere Saatstärken bei ungünstigen Standortbedingungen und Tonböden.

Bestandesdichte

niedrige Ertragserwartung: 420-450 Ähren/m²
mittlere Ertragserwartung: 500-550 Ähren/m²
hohe Ertragserwartung: 550-600 Ähren/m²

Einstufung nach Beschreibender Sortenliste 2016 und eigenen Erfahrungen. Krankheitsresistenzen: 1 = sehr gute Resistenz, 9 = sehr geringe Resistenz, +++ sehr hoch, sehr zügig, sehr gute Eignung, () = Tendenz; Züchter: Pflanzenzucht SAKA

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies