Deutsche Saatveredelung AG (DSV)
PDF Produktblatt

COUNTRY Öko 2201 Nachsaat mit Klee

Grünlandmischung

Leguminosenreiche Mischung für intensive Schnitt- und Weidenutzung


Besonders geeignet ist diese Mischung für frische bis feuchte, aber auch leichtere Standorte. Durch den hohen Anteil an Deutschem Weidelgras ist eine Beweidung und Schnittnutzung sehr gut möglich. Der hohe Weißkleeanteil  in der Mischung sorgt für die Stickstoffversorgung der Bestände und durch seine Ausläuferbildung für eine dichte Grünlandnarbe.

Zur Aufwertung von Grünlandbeständen mit geringen Leguminosenanteil als Nachsaat und auf Gunststandorten auch als Neuansaat für intensive Weidenutzung geeignet. Die COUNTRY Öko 2201 kann speziell auch für Untersaaten in vielen Kulturen eingesetzt werden. Im Folgejahr kann die Untersaat als Futter oder Kleegras genutzt werden.

Aussaatform Neuanlage, Nachsaat

Zusammensetzung

Anteil Arten
30 % Deutsches Weidelgras mittel (ASTONHOCKEY, ARELIO)
30 % Weißklee (LIFLEX, VYSOCAN)
20 % Deutsches Weidelgras früh (KARATOS, MIRTELLO)
20 % Deutsches Weidelgras spät (VALERIO, KAIMAN)

Anbauhinweise

Aussaatstärke Neuanlage: 35-40 kg/ha; Nachsaat: 20-25 kg/ha; Übersaat: 7-10 kg/ha (mehrmals pro Jahr); Untersaat: 15 kg/ha
Aussaattermin März-September
Nutzungshäufigkeit/Jahr 4-6 Nutzungen

Standort

Trocken Normal Feucht Moor Höhenlage
••• ••• •• ••
••• = besonders geeignet | •• = geeignet | = bedingt geeignet | o = keine Angabe

Nutzung

Weide Mähweide Schnitt Extensive
••• ••• ••• ••
••• = besonders geeignet | •• = geeignet | = bedingt geeignet | o = keine Angabe

Alle Öko-Mischungen werden nach der EU-Verordnung 834/2007 mit mindestens 70% Öko-Anteilen erstellt und sind bereits von unserer Kontrollstelle (DE-ÖKO-039) für die Verwendung in Deutschland genehmigt.

Wir streben bei Mischungsanteilen von mehr als 20% einer Art und bei Deutschem Weidelgras je Reifegruppe den Einsatz von mindestens 2 Sorten an. Die Sortenwahl kann abhängig von der Produktion varieren. Bei Nichtverfügbarkeit einzelner Sorten werden diese durch gleichwertige ersetzt.

Die Saatstärken sind für ein optimales Saatbett kalkuliert, bei schlechten äußeren Bedingungen, wie unzureichendem Saatbett, verspätetem Saattermin, unzureichender Nährstoffversorgung und ungünstiger Witterung, sollten die Saatstärken nach oben angepasst werden.

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies