Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Grünland Nachsaat und Pflege zu Vegetationsbeginn

Grünland StriegelInsbesondere Schnittgrünland ist durch die häufigen Überfahrten und die negativen Witterungseinflüsse der Wintermonate stark strapaziert. Hinzu kommen in diesem Jahr vielerorts enorme Mäuseschäden. Um ein hohes Leistungspotenzial des Grünlandes zu erhalten sind jetzt zu Vegetationsbeginn, Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen essenziell.

Sobald die Flächen befahrbar sind, sollten entstandene Lücken mit einer Nachsaat geschlossen werden. Diese kann mit anderen Pflegemaßnahmen wie Striegeln oder Schleppen in einem Arbeitsgang kombiniert werden.

Durch das Striegeln werden abgestorbene Pflanzenreste aus dem Bestand gekämmt. Dies schafft Luft für die Nachsaat und fördert die Bestockung der vorhandenen Gräser. Bei routinemäßigen Nachsaaten sind 5-10 kg/ha meist ausreichend. Bei starken Schäden und hohem Lückenanteil kann die Nach- bzw. Durchsaatmenge auf 20-25 kg/ha erhöht werden. Ein guter Bodenschluss durch eine nachlaufende Walze am Nachsaatstriegel oder einem separaten Walzgang, verbessert sich die Keimfähigkeit maßgeblich. Hochgefrorene Grasnarben erhalten durch das Walzen mit einer Wiesenwalze wieder besseren Anschluss an den Boden und somit an Wasser und Nährstoffe.

Nähere Infos zu COUNTRY Mischungen finden Sie hier... 

Ökologisch wirtschaftende Betriebe finden COUNTRY Nachsaatmischungen in Öko Qualität hier...

X
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.