Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Milch Index: Jetzt beste Futterqualität in allen Reifebereichen

Erfolgsfaktoren für die Grundfutterqualität

Der entscheidende Schlüssel zu bestmöglicher Futterqualität ist die Sortenwahl. Dafür sind die Gegebenheiten auf dem eigenen Betrieb wichtig. Werden mais- oder grasbetonte Rationen verfüttert? Bei maisbetonten Rationen (mit über 60 % Mais) muss der Gefahr von Pansenacidosen vorgebeugt werden. Dies kann sowohl durch den Stärkegehalt der Maissorte als auch über die Häcksellänge gesteuert werden. In Rationen mit einem Maisanteil unter 60 % sollte hingegen auf eine ausreichend hohe Energiedichte durch entsprechend hohe Stärkegehalte geachtet werden. Auch in der Produktionstechnik liegen wichtige Optimierungspotenziale. Der ideale Häckseltermin, die Schnitthöhe und die Häcksellänge sind mitentscheidend für den Erfolg im Stall. Unter „normalen“ Anbaubedingungen gilt es, sich am Reifezustand des Kolbens zu orientieren. Die maximale Stärkeeinlagerung im Kolben ist  abgeschlossen, wenn unten am Korn, unter der Kornschale, der so genannte „black layer“ zu sehen ist. Unterstützung bei der Reifebestimmung bietet das Reifemonitoring des Deutschen Maiskomitees e.V. (DMK). Die gehäckselte Pflanzenmasse sollte einen TM-Gehalt von 33 bis 35 % aufweisen. Die Schnitthöhe hat Einfluss auf den Nährstoff- und Energiegehalt. Der Hochschnitt geht natürlich zu Lasten des Gesamtertrags. Die Häcksellänge nimmt Einfluss auf die Verdichtbarkeit im Silo, aber auch auf das Wiederkauverhalten bei der Verfütterung.

 

Ultrafrühe Reifegruppe

Die Deutsche Saatveredelung AG ist der Spezialist für ultrafrühe Maissorten. Diese Sorten mit einer Reifezahl von S 120 bis S 150 bieten viele Möglichkeiten, Mais flexibel in die Fruchtfolge zu integrieren. Unser Sortiment besticht durch eine sehr gute Jugendentwicklung basierend auf einem ausgeprägten Hartmaisanteil. DSV Sorten sind ideal geeignet für sehr späte Aussaaten oder, bei normaler Aussaat, für sehr frühe Ernten, sodass in einigen Regionen auch Raps noch eine Option nach Mais darstellt. Die empfohlene Aussaatstärke beträgt 10 – 12 Pflanzen pro m².

 
Weitere Infos finden Sie auf www.milch-index.de

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies