Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

DSV Maismischungen zur Erweiterung der Fruchtfolge

Der intelligent geplanten Fruchtfolge kommt in Hinblick auf Boden-, Gewässer- und Insektenschutz zukünftig immer mehr Bedeutung zu. Die DSV ist langjähriger Experte in der Entwicklung vielfältiger Anbausysteme, die die Bodenfruchtbarkeit verbessern. Ziel der DSV ist es, Ihnen für die wachsenden Anforderungen Lösungen zu liefern, die effizient und praxiserprobt sind.

Maismischung mit Ackerbohnen

Die Mischung von Mais mit der heimischen Leguminose erweist sich als äußerst günstig, denn Ackerbohnen verbessern die Phospor-Verfügbarkeit für den Mais und stimulieren dessen Wurzelwachstum.

  • Erhöhte Proteingehalte in der Silage
  • Verbesserte P-Verfügbarkeit für den Mais
  • Insektenfreundliches Blühangebot
 

Mischungen

Auch der Mischanbau von Mais mit Stangenbohnen funktioniert gut. Dabei dient der Mais der Bohne als Rankhilfe. Wir empfehlen eine Hofmischung aus 8 Pflanzen JAKLEEN und 4 Pflanzen Stangenbohnen pro m².

 

Maismischung mit DUAL Sorghum

Beim Mischanbau von Mais mit Sorghum geht es um die Erhöhung der Anbausicherheit in trockenen, niederschlagsarmen Regionen. Dabei dient der Mais als Gesamttrockenmasse-, Stärke- und Energielieferant, während Sorghum mit seiner ausgeprägten Trockentoleranz für Ertragssicherheit sorgt. Die neuen DUAL Sorghumsorten der DSV sind aufgrund ihrer ausgeprägten Futterqualität ideale Mischungspartner.

  • Mehr Anbausicherheit in trockenen Regionen
  • Bessere Silierbarkeit durch höhere TS-Gehalte
  • Erweiterung des Erntefensters

  

  Artikelnummer Mischverhältnis Maissorte Mischpartner Aussaatstärke Unverb. Empf.
Landwirtepreis

Mischung
M+AB

9,1/8,9

324906 51 % Mais +
49 % Ackerbohne (Körner)
CATHY
S 210
Standard
AB
FUEGO/FANFARE
3 Einheiten/ha
1 Einheit =
60.000 Körner
76 Euro/E
228 Euro/ha

Mischung
M+AB
7/3

333432 73 % Mais +
27 % Ackerbohne (Körner)
CROSBEY
ca. S 210
Standard
AB
FUEGO/FANFARE
2,5 Einheiten/ha
1 Einheit =
50.000 Körner
82 Euro/E
205 Euro/ha

 
Bitte Herbizidwahl berücksichtigen!

*bei Nichtverfügbarkeit der Ackerbohnensorte FUEGO und FANFARE behalten wir uns die Einmischung von anderen Ackerbohnensorten vor.


Nicht in allen Bundesländern (z.B. nicht in Bayern und Baden-Württemberg) werden solche Mischungen unter dem Code 050 als eigenes Fruchfolgeglied anerkannt. Sprechen Sie daher vorab mit Ihrer zuständigen Länderdienststelle.

                                                         


Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies