Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Getreide

Mit der Übernahme der Saatzuchtstation Leutewitz nahe Dresden in Ostdeutschland startete die DSV im Jahr 1991 ihre Aktivitäten in der Getreidezüchtung. Züchterisch bearbeitet werden Winterweizen und mehrzeilige Wintergerste. Bei Winterweizen liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung hochertragreicher Sorten mit guten agronomischen Eigenschaften und Backqualität. Bei Wintergerste wird hauptsächlich auf die Merkmale Ertrag, Strohstabilität, Winterfestigkeit und Kornqualität selektiert. In den letzten fünfzehn Jahren wurden die Züchtungsaktivitäten bei Getreide kontinuierlich ausgebaut. So verfügt die DSV gegenwärtig über zwei zusätzliche Zuchtstationen in wichtigen europäischen Märkten - Semonville in Frankreich und Wardington in Großbritannien. Ein europaweites eigenes Prüfnetz erlaubt die gezielte Selektion von umweltstabilen, angepassten Sorten für alle wichtigen Getreideanbauregionen in West- und Osteuropa.

In Deutschland ist die DSV inzwischen Marktführer bei Winterweizen und auch in vielen anderen Ländern sind DSV-Sorten erfolgreich am Markt vertreten. Der Vertrieb der DSV-Getreidesorten erfolgt in Deutschland durch die I.G. Pflanzenzucht.

 

DSV Getreide Zuchtstationen in Europa