Deutsche Saatveredelung AG (DSV)
PDF Produktblatt

YUKON

(Sommer-) Gelbhafer

Gold für´s Pferd!

  • Hohes Ertragspotenzial im intensiven und extensiven Anbau
  • Beste Standfestigkeit bei mittlerer Strohlänge
  • Gute Strohstabilität bei mittlerer Reife ermöglicht problemlosen Mähdrusch
  • Stabile Mehltauresistenz mit Bestnote 1
  • Hohes Hektolitergewicht und großes Korn
  • Mittlerer Spelzenanteil, gute Kornsortierung
  • Hervorragende Futterqualität für Pferde

Qualitätsgruppe Gelbhafer
Typ Einzelrispentyp
Standort mittlere bis bessere
Produktionsziel Hoher Erträge zur Eigenverwertung oder sicheren Vermarktung

Ertrag/Ertragsstruktur
Kornertrag Stufe 2 - behandelt 6 mittel bis hoch
Kornertrag Stufe 1 - unbehandelt 6 mittel bis hoch
Bestandesdichte 4 niedrig bis mittel
Kornzahl/Ähre 6 mittel bis hoch
Tausendkorngewicht 7 hoch
Agronomische Eigenschaften
Rispenschieben 5 mittel
Reife 5 mittel
Reifeverzögerung des Strohes 6 mittel bis stark
Pflanzenlänge 5 mittel
Neigung zu Lager 4 gering bis mittel
Halmknicken 4 gering bis mittel
Anbaueignung
Schwächere Standorte -
Resistenzeigenschaften
Mehltau 1 sehr gering
Blattseptoria +
Undef. Blattflecken 0+
Kronenrost 0
Qualität
Sortierung > 2.0 mm 8 hoch bis sehr hoch
Sortierung > 2.5 mm 7 hoch
Hektolitergewicht 6 mittel bis hoch
Spelzenanteil 4 niedrig bis mittel
Anteil nicht entspelzter Körner 4 niedrig bis mittel



Produktionsziel

Hohe Erträge zur Eigenverwertung oder sicheren Vermarktung als Futterhafer.

Sortentyp

YUKON ist ein Einzelrispentyp und erzielt seinen hohen Kornertrag über niedrige bis mittlere Bestandesdichten, mittlere hohe Kornzahlen/Rispe und einer hoch TKM. Aufgrund geringer Stärkegehalte und guter Fusariumresistenz verfügt YUKON über eine verbesserte Futterqualität für Pferde.

Standort

Optimal geeignet für mittlere bis bessere Böden. Für sehr leichte Standorte, die häufig unter Trockenheit leiden, sowie Höhenlagen, ist die Sorte weniger geeignet.

Saatzeit/Saatstärke

Ortsüblich frühe bis mittlere Saattermine anstreben. Spätsaaten vermeiden!
Gute Böden, günstige Bedingungen, trockene Lagen: 280-300 Körner/m²
Mittlere bis schwere Böden, ungünstige Bedingungen, ausreichende Wasserversorgung: 330-350 Körner/m²

Geringere Saatstärken bei günstigen Bodenbedingungen und auf Trockenstandorten.
Höhere Saatstärken bei ungünstigen Standortbedingungen und Tonböden.

Bestandesdichte

niedrige Ertragserwartung: 400-450 Ähren/m²
mittlere Ertragserwartung: 450-500 Ähren/m²
hohe Ertragserwartung: 500-600 Ähren/m²

Düngung

Die N-Gaben sollten an Standort, Bestandesentwicklung und Ertrag angepasst werden. Die erste Gabe sollte vor bzw. direkt nach der Saat erfolgen um eine zügige Entwicklung der Pflanzen zu gewährleisten. Die zweite Gabe sollte bis EC 32 erfolgen.

Wachstumsregler

Gute Standfestigkeit. Geringer bis mittlerer Wachstumsreglerbedarf.
Beispiel: mittlere bis hohe Ertragserwartung/ausreichende Wasserversorgung
EC 34-37: 0,7-1,2 l/ha CCC
Beispiel: niedrige Ertragserwartung/oft schlechte Wasserversorgung
EC 34-37: 1,0-1,5 l/ha CCC
WR-Einsatz an Bestandesentwicklung, Standort, Ertragspotenzial und Witterung anpassen.

Herbizide, Fungizide

Geringe Pflanzenschutzintensität. YUKON weißt ein abgerundete Resistenzpaket mit sehr guter Mehltauresistenz auf. Eine prophylaktische Mehltaubekämpfung ist nicht erforderlich! In Befallsjahren mit Kronenrost Fungizidmaßnahme einplanen.

Einstufung nach Bundessortenamt 2017 und eigenen Erfahrungen. Krankheitsresistenzen: 1 = sehr gute Resistenz, 9 = sehr geringe Resistenz, +++ sehr hoch, sehr zügig, sehr gute Eignung, () = Tendenz