Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Pflanzenschutz

Öllein wächst in der Jugendentwicklung sehr verhalten und hat nur eine mangelnde Konkurrenzkraft gegenüber Unkräutern. Daher ist in der ersten Entwicklungsphase eine gezielte Unkraut- und Ungrasbekämpfung von großer Bedeutung. Echte Problemunkräuter sind Weißer Gänsefuß, Vogelmiere, Klettenlabkraut, Ackerstiefmütterchen, Ackervergissmeinnicht sowie die Ungräser Hirse und Quecke.

Als Schädling tritt zunehmend der Leinerdfloh auf. Schon während der Keimungsphase sind die Bestände unbedingt auf einen Befall mit Leinerdfloh zu kontrollieren. Bei Befall ist ein Insektizid einzusetzen. Weitere Schädlinge sind in späteren Entwicklungsstadien der Schattenwickler und Blattwanzen, die aber nur vereinzelt auftreten.

Weitere Hinweise zum Pflanzenschutz geben die Pflanzenschutzämter.