Deutsche Saatveredelung AG (DSV)

Aussaat

 
 

Je nach Standort sollte die Aussaat zwischen Mitte März und Mitte April erfolgen. Die Frostempfindlichkeit des Leins ist zu beachten. Spätfröste mit Temperaturen unter - 5°C, besonders während der Keimung, können zu erheblichen Pflanzenverlusten und damit zu Ertragseinbußen führen. Um die Übertragung samenbürtiger Krankheitserreger zu verhindern, darf nur gebeiztes, zertifiziertes Qualitätssaatgut verwendet werden.

Bestandesdichten von 350-400 Trieben/m² haben sich bewährt. Daraus ergeben sich bei gutem Saatbett Aussaatstärken von rund 400Kö/m². Eine Saattiefe von 2 cm, ausreichende Bodentemperatur und -feuchte führen zu einem gleichmäßigen Feldaufgang. Der Reihenabstand sollte dem der Getreidesaat entsprechen.