Deutsche Saatveredelung AG (DSV)
PDF Produktblatt

Lippstädter Blütenparadies

Blühmischung

Artenreiche Blühmischung geeignet für die Greeningmaßnahme "Honigpflanzen"

• Einjährig
• Ausgewogenes Blühspektrum
• Aufwertung von Bracheflächen


Greeningmaßnahme „Honigpflanzen“ auf ökologischen Vorrangflächen
Auf Bracheflächen können Blühmischungen speziell für Bienen angebaut werden. Diese dienen einzig der Begrünung und schließen eine Bewirtschaftung aus. Mit dem Faktor 1,5 ist diese neue Maßnahme eine interessante Alternative. Die Etablierung der Brachefläche muss bis zum 31. Mai erfolgen.


Durch die vielfältig blühenden Pflanzen wird das Landschaftsbild aufgelockert. Das Lippstädter Blütenparadies ist eine bewährte Mischung als Bienen- und Schmetterlingsweide. Die Zusammensetzung besteht aus Arten, die verschiedene Blühtermine haben, um eine möglichst lange Blühdauer zu erreichen. Im Lippstädter Blütenparadies sorgen z.B. Gelbsenf und Leindotter für einen raschen Blühbeginn nach der Aussaat. Lupinen und Erbsen etablieren sich etwas langsamer und beginnen die Blüte erst später in der Vegetation. Farblich wechselt die Mischung von zunächst gelb zu rot und lila. Die Kleearten sorgen für eine gute Bodenbedeckung und haben eine unterdrückende Wirkung auf Unkräuter.

Zusammensetzung

AnteilArten
26,0 % Felderbse
16,0 % Lupine
12,0 % Sommerwicke
12,0 % Phacelia
11,0 % Sonnenblume
6,0 % Inkarnatklee
6,0 % Alexandrinerklee
5,0 % Ölrettich
4,0 % Senf
2,0 % Leindotter
Bei Nichtverfügbarkeit einzelner Sorten/Arten werden diese durch gleichwertige ersetzt.

Anbauhinweise

Aussaatmenge25 kg/ha, Aussaat 1-2 cm tief in gut rückverfestigtes Saatbett, gegebenenfalls anwalzen
AussaatterminApril - Mai (als Greeningsmaßnahme bis zum 31. Mai)
NutzungBienen- und Schmetterlingsweide, Blühstreifen als Öffentlichkeitsarbeit

(Stand: 3.2018)

X
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.